AGB

 

Allgemeine Geschaftsbedingungnen und Kundeninformation (Dienstleistungen)

Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Kurse die sie auf unserer Internetseite buchen können. Vertragsleistung ist die Durchführung des entsprechenden Kurses.

Vertragspartner ist Military Training Hamburg
Deine Daten bzw. die deiner Firma

§ 1 Grundsätzliches

Die Abgabe dieser Teilnehmererklärung ist Voraussetzung für eine Teilnahme an Trainingsveranstaltungen, welche von Military Training Hamburg oder eines durch Military Training Hamburg Beauftragten unabhängig vom Ort der Veranstaltung durchgeführt werden. Die Buchung gilt nur für die jeweils angegebene Person. Eine Übertragung ist ausgeschlossen.

Minderjährige sind von der Teilnahmen an Kursen im Ausland ausgeschlossen.

Die im Rahmen der Kurse vermittelten Fähigkeiten sollen die Kursteilnehmer dazu befähigen, sich und andere im Rahmen der geltenden Gesetze im Falle eines rechtswidrigen Angriffs verteidigen zu können. Dies gilt nicht für das Erlernen des Umgangs mit Schusswaffen.

§ 2 Haftung

Im Rahmen der hierzu notwendigen praktischen Übungen kann trotz größtmöglicher Sorgfalt nicht ausgeschlossen werden, dass es zu Verletzungen von Teilnehmern kommt. Der Teilnehmende erkennt diesen Umstand an.

Die Aufsicht und Betreuung durch Military Training Hamburg und der durch sie mit der Kursdurchführung Beauftragten erstreckt sich ausdrücklich nur die Zeiträume in denen die vertragsgemäßen Leistungen durch sie erbracht werden. Für die An- und Abfahrt sowie die Freizeit zwischen den jeweiligen Kurseinheiten sind die Teilnehmer selbst verantwortlich.

Military Training Hamburg lässt die Trainings ausschließlich durch zertifizierte Instruktoren und Coaches durchführen. Der Teilnehmer nimmt am Training freiwillig und auf eigenes Risiko teil.

Eine Haftung für etwaige Schäden, die aus den praktischen Übungen sowie sonstigen vertragsgemäßen Leistungen entstehen, besteht weder für die Teilnehmer untereinander noch gegenüber Military Training Hamburg oder den durchführenden Instruktoren. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Der Teilnehmer ist selbstständig dafür verantwortlich vor Beginn des Kurses über sämtliche Unverträglichkeiten und Allergien im Bezug auf Speisen und Getränke hinzuweisen.

§ 3 Eignung zur Teilnahme

Der Teilnehmer erklärt, dass keine gesundheitlichen Bedenken hinsichtlich seiner Teilnahme bestehen. Insbesondere erklärt er, nicht an einer akuten Erkrankung des Atem-, Herz-, oder Kreislaufsystems oder an Epilepsie zu leiden. Der Teilnehmer erklärt darüber hinaus, nicht an einer psychischen Erkrankung zu leiden, die seine persönliche Fähigkeit sicher an praktischen Übungen, insbesondere dem Training mit Schusswaffen, teilzunehmen, beeinträchtigen kann.

Der Teilnehmer erklärt, dass er nicht unter dem Einfluss von Alkohol, Betäubungsmitteln nach dem BtMG oder Medikamenten steht, welche seine Verständnis- oder Reaktionsfähigkeit beeinträchtigen und dass er die Trainingsanweisungen der Instruktoren beachten und befolgen wird.

Der Teilnehmer erklärt, dass er nicht wegen Straftaten im Zusammenhang mit Gewaltanwendung gegen Personen oder Sachen vorbestraft ist und ihm keine gegen ihn laufenden Ermittlungsverfahren aufgrund solcher Straftaten bekannt sind. Er versichert zudem, kein Angehöriger oder Unterstützer einer extremistischen Vereinigung zu sein und bekennt sich zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung Deutschlands. Military Training Hamburg ist dazu berechtigt bei rechtzeitiger Ankündigung vor Beginn des Kurses die Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses zu verlangen.

Der Teilnehmer erklärt, dass er über eine eigene Kranken- und/oder Unfallversicherung verfügt, welche etwaige Verletzungsfolgen im Zusammenhang mit seiner Teilnahme abdeckt.
Military Training Hamburg kann vom Teilnehmer den Nachweis einer privaten Haftpflichtversicherung fordern. Findet der Kurs in Ausland statt, hat sich der Versicherungsschutz hierauf zu erstrecken.

§ 4 Medien und Datenschutz

Der Teilnehmer erklärt ferner sein Einverständnis zur Speicherung seiner personenbezogenen und freiwillig angegebenen Daten, sofern dies dem bestehenden Vertragsverhältnis
mit Military Training Hamburg oder einem Beauftragten von
Military Training Hamburg dient. Die Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte ist ausgeschlossen.

Während des Trainings kann es zur beabsichtigten oder zufälligen Anfertigung von Medien (Foto,- Video-, Audioaufnahmen) kommen. Der Teilnehmer erklärt, dass er als Inhaber der Rechte an solchen Medien diese Rechte an Military Training Hamburg überträgt.

Military Training Hamburg darf hierdurch die produzierten Medien ohne jede zeitliche, örtliche und inhaltliche Einschränkung in unveränderter oder in geänderter Form ungeachtet der Übertragungs-, Träger- und Speichertechnik (insbesondere elektronische Bild-/Videoverarbeitung) publizistisch zur Illustration und zu Werbezwecken verwenden.

Die Erstellung von Bild-, Ton,- und Videoaufnahmen des Trainings durch Teilnehmer ist nur mit Genehmigung von Military Training Hamburg zulässig.

Der Teilnehmer überträgt Military Training Hamburg gleichzeitig alle Nutzungsrechte einschließlich Nachdruck und Weitergabe an den aufgrund dieser Vereinbarung zustande gekommenen Medien ohne zeitliche Beschränkung.

Military Training Hamburg ist dann berechtigt auch diese Medien gemäß den Bestimmungen dieser Vereinbarung zu nutzen. Die Nennung des Erstellers bzw. Bearbeiters steht dabei im Ermessen von Military Training Hamburg.

Auf Wunsch des Teilnehmers verzichtet Military Training Hamburg auf die Veröffentlichung von Medien, welche den Teilnehmer für Dritte erkennbar machen.

§ 5 Ausrüstung

Der Teilnehmer verpflichtet sich, keinerlei Trainingsausrüstung, insbesondere keine Waffen und Munition, vom Trainingsgelände zu entfernen. Er wird darauf hingewiesen, dass ein Verstoß hiergegen strafrechtlich geahndet werden kann. Jeder Teilnehmer ist selbstständig für das Mitbringen von den Wetter- und Witterungsbedingungen entsprechender Kleidung verantwortlich.

Spezielle Ausrüstung wie Schutzbekleidung und taktisches Zubehör werden durch Military Team Hamburg und/oder die jeweiligen Kursdurchführer gestellt. Diese sind nach Abschluss des Kurses zurückzugeben.

Dem Teilnehmer ist es freigestellt, eigene Ausrüstung zu dem jeweiligen Kurs mitzubringen und zu nutzen. Er verpflichtet sich bei dem Transport und der Aufbewahrung von eigener Ausrüstung, insbesondere von Waffen und Munition, selbstständig auf die Einhaltung der jeweils geltenden Gesetze zu achten. Der Teilnehmer trägt insbesondere die Verantwortung dafür, dass er die für den Transport und Grenzübertritt notwendigen Dokumente wie etwa Erwerbsscheine bei sich führt.

§ 6 Widerrufsrecht

Im Falle eines Widerrufs durch den Buchenden behält bis 20 Tage vor Beginn des gebuchten Kurses Military Training Hamburg einen Anteil des Gesamtbetrags bis zu 150,00 Euro ein.

Erfolgt der Widerruf weniger als 20 Tage vor Beginn des gebuchten Kurses behält Military Training Hamburg einen Anteil des Gesamtbetrags bis zu 250,00 Euro ein.

Erfolgt kein Widerruf bis 10 Stunden vor Beginn des gebuchten Kurses behält Military Training Hamburg Gesamtbetrag ein.

Der übrige Betrag wird jeweils erstattet und eine Rechnung über den einbehaltenen Betrag wird durch Military Training ausgestellt.

§ 7 Zahlung

Die Zahlung erfolgt grundsätzlich per Überweisung im Voraus. Sollte ein Kurs gebucht sein und die Zahlung nicht innerhalb von fünf Werktagen erfolgt sein, sind wir berechtigt den reservierten  Kursplatz wieder frei zu geben und erneut in das Buchungsportal einzustellen.

Alle Preise sind unverbindliche Angaben. Änderungen sowie Irrtümer vorbehalten.

§ 8 Ausschluss von der weiteren Teilnahme

Die Instruktoren sind berechtigt, den Teilnahme bei Nichteinhaltung ihrer Trainingsanweisungen von der weiteren Teilnahme auszuschließen. Dies gilt auch für den Fall strafbarer oder sozialschädlicher Handlungen des Teilnehmers. Eine Erstattung der Teilnahmegebühr ist in diesen Fällen ausgeschlossen.

Military Training Hamburg ist darüber hinaus berechtigt, den Teilnehmer vor oder während eines laufenden Trainings ohne Angaben von Gründen gegen Erstattung seiner Teilnahmegebühr auszuschließen. Weitere Ansprüche des Teilnehmers sind in diesem Fall ausgeschlossen.

§ 9 Hausordnung

Der Teilnehmer verpflichtet sich die Hausordnung der jeweiligen Trainingsorte und Unterbringungsorte zu befolgen. Er verpflichtet sich insbesondere diese sauber und ordentlich zu hinterlassen.

§10 Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Hamburg

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

 

 

AGB (Merchandise)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Military Training Hamburg

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem Verbraucher
in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder
ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://www.militarytraining.de .

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Military Training Hamburg
Piotr Krzymiński
Kurvenstr 27
D-22043 Hamburg
Registernummer
Registergericht

zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar,
sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für
ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.
(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen:
Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl der gewünschten Ware

2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „Bestellen“

3) Prüfung der Angaben im Warenkorb

4) Betätigung des Buttons „zur Kasse“

5) Anmeldung im Internetshop nach Registrierung und Eingabe der Anmelderangaben (E-Mail-Adresse und Passwort).

6) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.

7) Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ bzw. „kaufen“

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach
Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des
Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen.
Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an.

(5) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop : Wir senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per
E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter http://www.militarytraining.de einsehen.

Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per
Vorkasse

.

(3) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.

§4 Lieferung

(1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig.
Die Lieferung erfolgt hier spätesten innerhalb von 10 Werktagen.
Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach
Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen.
Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

(2) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der
verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über.

§5 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

****************************************************************************************************

§6 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher:


Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt,
die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter,
der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Military Training Hamburg
Piotr Krzymiński
Kurvenstr 27
D-22043 Hamburg
E-Mail info@militarytraining.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss,
diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der
Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als
die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen
ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.
Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben,
es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben,
dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den
Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt,
wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Ende der Widerrufsbelehrung

****************************************************************************************************

 

§7 Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An :
Military Training Hamburg
Piotr Krzymiński
Kurvenstr 27
D-22043 Hamburg
E-Mail info@militarytraining.deHiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)_____________________________________________________Bestellt am (*)/erhalten am (*)__________________Name des/der Verbraucher(s)_____________________________________________________Anschrift des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

__________________

Datum

__________________

(*) Unzutreffendes streichen.

§8 Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

§9 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

 

Stand der AGB Okt.2018

Gratis AGB erstellt von agb.de

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.